Tips & tricks

Start / Tips & Tricks / Wie koche ich gut und günstig?

Wer studiert, hat das Budget für Essen wahrscheinlich immer im Blick. Plane deine Malzeiten mit deinem Kalender oder deinem Mixbuch und es wird noch einfacher, gutes und günstiges Essen zuzubereiten!

Wie koche ich gut und günstig?

Wer studiert, hat das Budget für Essen wahrscheinlich immer im Blick. Plane deine Malzeiten mit deinem Kalender oder deinem Mixbuch und es wird noch einfacher, gutes und günstiges Essen zuzubereiten!

#Tipps #Freebies #Planung



Essen hält Leib und Seele zusammen. Studierende denken aber wahrscheinlich etwas länger darüber nach, was sie essen – oder genauer gesagt, über die Kosten der Lebensmittel. Während meines Studiums habe ich gutes und weniger gutes Essen zubereitet und gleichzeitig habe ich zahlreiche Erfahrungen gesammelt und Fehler gemacht. Bollo ohne Hackfleisch ist günstig, aber nicht unbedingt lecker (glaub mir). Deswegen möchte ich heute ein paar Tipps für gutes und günstiges Essen mit dir teilen (was dir hoffentlich auch schmeckt)!

5 leckere Tipps einer ehemaligen Studentin


  • Achte auf Angebote - Die meisten Supermärkte haben jede Woche zahlreiche neue und wechselnde Angebote. Achte darauf, welche Lebensmittel in deinem Lieblingssupermarkt günstiger angeboten werden, und plane deinen Einkauf dementsprechend. Vielleicht lohnt es sich auch, in verschiedenen Läden einzukaufen, um noch ein bisschen mehr zu sparen.

    Nudeln, Bohnen und Linsen zählen zu den Produkten, die in der Regel nicht allzu viel kosten. Achte außerdem auf saisonale Lebensmittel, die du oft günstiger kaufen kannst.

  • Plane, was du wann essen möchtest – Okay, wenn du jetzt weißt, welche Zutaten im Angebot sind, wird es Zeit, deinen Speiseplan zusammenzustellen. Es lohnt sich immer, etwas Zeit in die Planung zu investieren. Blocke dir also feste Zeiten in deinem Kalender für die Essensplanung. So gewöhnst du dich schneller an die neue Routine! 

    Versuche, deine Mahlzeiten jeweils für eine Woche zu planen, so hast du im Alltag mehr Zeit für andere Dinge. Überlege dir anhand der Angebote, was du in dieser Woche einkaufen möchtest, und suche dir anhand der Zutaten passende Rezepte raus. Oder vielleicht brauchst du ja gar kein Rezept, sondern hast deine eigenen Ideen. Um dich noch besser zu strukturieren, eignet sich die Themenseite Meal Planner, die genau auf deine Essensplanung zugeschnitten ist. Hier hast du ausreichend Platz, deinen Speiseplan für neun Wochen zu planen!

    Hast du Lust, unseren Meal Planner mal kostenlos zu testen? Dann lade ihn dir gleich hier herunter!


    MEAL PLANNER LADEN




  • Erstelle dein eigenes Rezeptbuch – Verwandle ein Mixbuch in dein persönliches Rezeptbuch! Fürs Mixbuch kannst du frei entscheiden, welche Seiten es enthalten soll, und kannst viele Blanko-Seiten für deine Lieblingsrezepte oder die Themenseite Meal Planner hinzufügen, um deinen Speiseplan zu organisieren. Wir alle wissen schließlich, wie schwierig es ist, sich daran zu erinnern, wie viel hiervon und davon in dieser ultraleckeren Sauce war, die wir letzte Woche gemacht haben. Oder wie hilflos man sich fühlt, wenn man online nach eben genau diesem einen Rezept sucht! Sammle deine Favoriten deswegen an einem Ort!


    EIGENES REZEPTBUCH ERSTELLEN


    Wenn du deine Rezepte aufschreibst, können unsere Stifte mit radierbarer Tinte nützliche Helfer sein, die sich einfach radieren und korrigieren lassen, falls du dich doch mal verschreibst. Oder verleihe deinen Rezepten mit Stiften in verschiedenen Farben und persönlichen Stickern das gewisse Extra!

  • Koche vor – Genauso wie du Zeit für die Planung deiner Mahlzeiten einplanst, ist es auch gut, wenn du in deinem Kalender oder Systemkalender Zeit für das eigentliche Kochen blockst. Mach dir dazu gute Musik oder deinen Lieblings-Podcast an und koche dir gleich das Essen für die ganze Woche vor. Das dauert zwar ein bisschen, aber du wirst dir selbst später danken, wenn du einfach eine fertige Lunchbox mit in die Uni nehmen oder dir schnell etwas warm machen kannst, wenn du spät nach Hause kommst.

    Mit vorgekochtem Essen im Kühlschrank oder Tiefkühler vermeidest du zudem spontane und teure Mittagessen und kannst so richtig viel Geld sparen.

  • Kaufe bewusst ein – Vor allem: Gehe nie mit leerem Magen einkaufen! Wie schnell liegt etwas Unnötiges und Teures im Einkaufswagen, wenn der Magen knurrt?


Hast du Lust auf weitere nützliche Tipps, wie du dein Geld zusammenhältst? Dann erfahre hier, wie es dir gelingt, dass dein Geld bis zum Ende des Monats reicht.

Viel Spaß beim Kochen!

Isabelle

Unser Blog: Tipps & Tricks

Motiviere deine Kids mit dem Motivationsblock

Mit dem Motivationsblock motivierst du deine Kinder, kleine Aufgaben selbst zu erledigen. So schaffst du auf eine spielerische Weise neue Routinen und deine Kinder erhalten eine kleine Belohnung!

Handy Wallpaper für 2023

Verschönere dein Handy jeden Monat mit einem schicken, neuen Hintergrundbild! Hier kannst du unsere wunderschönen Wallpaper gratis downloaden!

Wie koche ich gut und günstig?

Wer studiert, hat das Budget für Essen wahrscheinlich immer im Blick. Plane deine Malzeiten mit deinem Kalender oder deinem Mixbuch und es wird noch einfacher, gutes und günstiges Essen zuzubereiten!

Trustpilot Reviews